Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    bild.haft
    - mehr Freunde



http://myblog.de/cosaquecago

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Ich vertrage keine bografischen Abrisse. Morgen, Übermorgen, bald vermutlich schon wieder.

Mein innerer Angsthase wackelt sehr nervös mit den Ohren, 

Morgen: neue Klinik, neue Menschen, neue Alltagsorganisation. Ob es wohl gut wird?

Wir sind uns uneinig.

9.2.10 09:53


tocada

me tenhas tocada

estou deleitada sentir(me) diferente e de novo

o meu coraçao está sorrindo e as minhas antenas estan ardentes

 

te agradeço que me estás tocando,linda

2.1.10 10:28


rendida

me siento rendida

und dia más viviendo és un dia menos voluntatd de vivir

me estoy descomponiendo

quiero borrarme de este libro, cada dia más

 

no quiero afectar a nadie, pero me siento rendida

22.12.09 10:42


nicht gewollt

ich habe j.emand verletzt. das habe ich nicht gewollt. kein kleiner milimeter. kein hauch meines seins hat es gewollt.und doch ist es passiert. es fühlt sich an, als entlüde sich der ärger und schmerz eines ganzen lebens auf mich. sie sieht mich als täterin, kalt und berechnend. habe versucht zur erklären und zu verstehen. es bleibt, wie es ist. ich weiß, ich kann nichts tun.

was auch ist: ein teil in mir fühlt sich schuldig und hasst mich, will mich bestrafen dafür. kein vernünftiger, empathischer gedanke von innen oder außen kann ihn davon abbringen.  er sieht mich als schlecht und böse und schickt mir immer wieder diese sätze wie "du bist eine versagerin. kein wunder, dass sie oder auch andere dich ablehnen. du hast es verdient, weil du wertlos und schlecht bist".

 

es ist lange her und wie gestern.

 

ich habe es nicht gewollt.

7.12.09 12:25


geister

ich weiss nicht genau, wie lange ich noch standhalten kann. diesem komischen zustand. mit jedem tag habe ich mehr das gefühl, mich nicht mehr (aus-) zu kennen. ich merke, dass in mir die geister unruhig werden. versuche, sie zum schweigen zu bringen. aber es gelingt mir immer weniger. sie schicken gedanken in meinen kopf. ich möchte sie nicht haben. die gedanken machen mir gefühle und die gefühle gedanken. will sie  wegschicken. aber wohin und wie? sie werden irgendwo in mir bleiben. sie werden klammheimlich in ihrem versteck weiter machen und irgendwann in mir implodieren. das macht mir angst.
6.12.09 16:42


sic!

also ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau, warum ich jetzt hier schreibe. oder doch?

eine interessante art sich zu exhibitionieren. ansonsten kenne ich nur foren, die nach dem system "wir haben ein gemeinsames thema e.V." funktionieren.

 

aber da ich auf etwas warte, was nicht kommt - oder besser: noch nicht - kann ich mir die zeit auch mit dem schreiben von blogs vertreiben. 

 

warten warten warten. es ist gut, dass dieses wort 2 bedeutungen hat. obwohl ich ehrlich gesagt eher das gefühl habe, dass ich mich während des wartens nicht warte. vielleicht weil es das warten auf eine wartung ist. ich werde mich warten lassen. meine seele. aber das bin wohl auch ich.  zumindest (be-)wahre ich mich. oder so. als versuch. bewahrung während des wartens auf die wartung. oder verwahrung? 

während warten wahrung

watend

wütend

nee

eher wagend, wägend und wankelmütig

weh

 

14.11.09 13:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung